Matthias Bettinger

RACEnews | UCI World Serie Capoliveri Isola d’Elba

RACEnews | UCI World Serie Capoliveri Isola d’Elba

Hart Gekämpft, alles gegeben und doch hat es knapp nicht gereicht für die top 20 und der direkten WM Quali für Singen. :-/

Doch kann ich sehr zufrieden sein mit dem erreichten 25. Platz in diesem erlesenen mit vielen starken Italiener und Fahrern aus aller Welt. Es war auf jeden Fall den Aufwand und ein Versuch Wert mich hier auf Elba für die WM qualifizieren zu wollen. Allein wegen dieser super geniale Strecke mit vielen Singletrail Kilometern und atemberaubenden ausblicken auf das immer wieder zu sehende Mittelmeer waren diese Reise wert.

Im Rennen ging es dann typisch Italienisch direkt vom Start an voll zur Sache. Nach dem ersten langen und sehr steilen ersten Berg und der darauf folgender Highspeed Rüttelabfahrt fand ich mich auf ca. Platz 40 wieder. Auf den nächsten mit kniffligen Trails gespickten Kilometern durch die alten Bergbau Minen der Insel ging es immer wieder hoch in die Berge und auf schmalen Pfaden wieder zurück ans Meer dort konnte ich mich langsam aber stetig Platz um Platz nach vorne Arbeiten. Auf den letzten 20 Kilometern wurde der Start Berg ein zweites mal zum Hindernis ich fand einen super schnellen Rhythmus und konnte auch hier noch einige Fahrer wieder zurück holen. Doch es war mir hier schon klar das es mit den Top 20 sehr knapp werden könnte und so kämpfte ich um jede Position als ginge es um den Sieg.

Doch im Ziel war es dann klar ein gutes Rennen gefahren aber “nur“ Platz 25. Schade aber ich bin dennoch nicht unzufrieden mit meiner Leistung und schau nun auf die nächsten großen Rennen Daheim. Doch dieser Capoliveri Legend Cup auf der Isola d’Elba hat mich sicher nicht das letzte mal als Starter gesehen. 😉

Euer Matze

Zurück Beitrag

© 2020 Matthias Bettinger

Thema von Anders Norén