Matthias Bettinger

RACEnews | Rucksacklauf 50km

RACEnews | Rucksacklauf „Das letzte Abenteuer im Schwarzwald“

In diesem Jahr mit der auf 50km verkürzten Sprintversion mit Start kurz vor dem Rinken

Der Rucksacklauf, ein Schwarzwälder Mythos, ein Klassiker im klassischen Langlaufstil. Im Original ausgetragen auf 100 schwere Kilometern mit purem „Langlauf Abenteuer in der Doppelspur“ quer durch das Herz des Schwarzwaldes.

Als echter Schwarzwälder „AusdauerSportler“ gehört der Rucksacklauf einfach zum Pflichtprogramm im RENNplan. Es ist eine ganz eigene Atmosphäre die diesen Lauf ausmacht. Schon an der Startlinie liegt eine besondere Spannung in der Luft. Egal ob in Schonach (100km) oder wie in diesem Jahr, auf Grund der sehr dürftigen Schneelage in den tiefer gelegenen Abschnitten mit dem Start kurz vor dem Rinken (ca.50km). Es sind viele bekannte Gesichter die sich mit ihrem 4kg schweren Rucksack der im Ziel noch 3kg wiegen muss, in der klassischen Technik über den Feldberg in Richtung Belchen aufmachen.

Für mich ist es ein besonderes Gefühl beim legendären Rucksacklauf auf Platz 5. über das „Grüble“ (ca. 1,5km unpräparierter Stecken Abschnitt der hinauf führt vom Rinken zum Grüblesattel, dieser liegt zwischen Seebuck und Feldberggipfel) zu gehen und die #50kmRucksacklaufSprintVariante in 2Stunden54Minuten zu laufen und diesen 5. Platz auch ins Ziel am Belchen/Multen zu bringen.

Rucksacklauf am Wiedenereck

Rucksacklauf am Wiedenereck mit Marco Geiger und Arndt König

#AusRaceKidsWerdenVäter

Gegen diese Jungs (Marco Geiger und Arndt König) bin ich schon als Schüler meine Rennen gelaufen. Einfach Spitze heute immer noch mit/gegen Sie beim Schwarzwälder Klassiker im Hochschwarzwald unterwegs zu sein. 😉

Danke an meinen Vater, der mir wie immer einen Super Ski unter die Langlaufschuhe legte. Danke auch an das restliche Team B,  die viele Kilometer mit dem Auto zurücklegten um mich mit Essen, Trinken und Bilder zu versorgen.

Mehr Infos und die Ergebnisse findet ihr unter:

http://www.fernskiwanderweg.de/#rucksacklauf

Grüße Matze

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Matthias Bettinger

Thema von Anders Norén