Matthias Bettinger

RACEnews | Auto Brosch Bike Marathon Kempten

RACEnews | Auto Brosch Bike Marathon Kempten

Im Hochschwarzwald fühlt es sich schon fast nach Hochsommer an.Da ist es an der Zeit aus dem Mountainbike Marathon „RennWinterschlaf“ zu erwachen. Endlich ist es wieder soweit nach vielen harten Trainingskilometer auf Rad und Ski. Mit einigen Tonnen Eisen die im Kraftraum bewegt wurden, konnte meine Saison 2018 am vergangenen Wochenende in Kempten beginnen.

Die Strecke in Kempten ist mit 78km und 1500hm, ein sehr welliger Kurs durchs schöne Allgäu. 😉

Doch die Fahrer machen einen Kurs schwer mit einer Siegerzeit von 2h 21min und einem Schnitt von knapp 32km/h (im Gelände!!!) sagt alles!!!

Auto Brosch Bike Marathon Kempten

Ich scheine ganz gut durch den Winter gekommen zu sein. Den ich war einer dieser Fahrer die das Rennen schwer gemacht haben. Schon in der ersten der 39km langen Runde waren wir (Markus Kaufmann, Roger Jenny und Ich) nur noch zu dritt an der Spitze. In der zweiten Runde begann ein harter Kampf um den Tagessieg. Markus nutzte natürlich seine Stärke am Berg und erhöhte am längsten Anstieg das Tempo so das ich und Jenny nicht mehr folgen konnten. Wahnsinnig stark wie er kurz das Gas stehen ließ und uns ca. 30sec aufbrummte. 😔

Doch nach dem Berg ist vor dem Flachstück. Ich merkte schon in der Runde zuvor das es auf diesem Streckenabschnitt gut ging und versuchte nun hier das Loch zu Markus wieder zu Schließen. Es kostet viel Energie und braucht noch mehr Kampfgeist die Lücke zu zufahren, denn natürlich versucht ja auch Markus alles damit ich nicht mehr zurück komme. Doch ich quälte mich gut und schaffte es im Alleingang Markus wieder zu fangen, denn Jenny konnte nur noch an meinem Hinterrad fahren und im letzten technische Stück war es dann um ihn geschehen.

So ging es wieder wie im letzten Jahr zwischen Markus und mir um den Tagessieg. Ich merkte aber das die Taktik von Markus super gewählt war, den meine Beine waren nach der Aufholjagd nicht mehr die besten für einen Sprint. Ich versuchte natürlich alles, doch es wurde leider auch in diesem Jahr nichts mit dem Sieg  in Kempten.

Doch was soll ich sagen erstes Rennen 2018, 2.Platz hinter Markus Kaufmann da darf ich schon sehr zufrieden sein.

Glückwunsch an Markus, es ist immer eine Ehre mit und gegen ihn ein hartes aber immer super Faires Rennen zu fahren. 👍

Morgen geht es ab nach Belgien zur UCI World Series Marathon im Rahmen des Roc d´Ardenne in Houffalize. Ich bin sehr gespannt auf die Strecke, die für mich eine neue ist und ob sich meine Beine wieder so gut im Kreis drehen lassen.

Bis dann Euer

Matze

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Matthias Bettinger

Thema von Anders Norén